Das Turnier in Überherrn

Viel Aufregung gab es für uns beim Turnier im Saarland. Wir waren zu siebt für drei Tage im Linslerhof untergekommen und ich muss sagen, es ist ein tolles und vor allem hundefreundliches Hotel. Es gibt tolle Gassiwege und unsere Hunde waren überall willkommen. Beim Frühstück war für die Hundebesitzer in einem separaten Raum gedeckt. Auch sehr erfreulich war das Gäste mit Hunden in einem Nebengebäude untergebracht sind, so dass andere Besucher nicht durch evt. Gebelle gestört werden.

Das Turnier hatte ja schon ein Vorspiel.                                                                                                          Petras Sunny war läufig. Zwar schon drei Wochen und abklingend, aber doch. Der Denkfehler von uns: Wir gingen davon aus dass wir zum Schluss starten, aber die kleine durfte gar nicht.                                                                   Kurzer Hand trainierten wir in der Woche vorher, nachdem wir es erfuhren, in geänderter Konstellation. Petra lief mit Andrea´s Angel (die beiden trainieren öfters miteinander in einem Quartett) und Andrea mit ihrem Jason. Jason trainiert immer die Gruppe mit, aber in erster Linie läuft Andrea mit Angel die Gruppe. Die Trainings letzte Woche liefen hervorragend, so dass wir uns keinerlei Gedanken machen mussten dass etwas schief gehen könnte.

Der Samstag begann gemütlich mit einem guten Frühstück, auch wenn ich keinen soo großen Hunger hatte, aber wir waren alle guter Dinge das dies ein toller Tag wird. In der Halle angekommen, die Anmeldung lief dank der guten Organisation glatt, den Hundis den Ring gezeigt und schon ging es los.

Ganz am Anfang lief unser Patrik sein Erstlingswerk und dies lief echt klasse. Großes Lob!!!!

Die Gruppenchoreo ist leider nicht so gut verlaufen, so dass wir abgebrochen haben. An diesem Tag kamen viel Faktoren zusammen und als dann noch die Musik nicht lief, war es so gut wie aus. Doch daraus haben wir sehr viel gelernt.

Als nächster unserer Gruppe die an diesem Tag mit 15 Personen vertreten war, war ich mit Lena. Ungefähr eine halbe Stunde hatte ich Zeit mich mit ihr vorzubereiten. Es lief super, nur dachte ich am Schluss, dass mir die Zeit davon läuft, deshalb habe ich den Schluss gekürzt. Aber unter den Umständen war es sehr gut. Wir bekamen viel Applaus und auch im Nachhinein viel Lob. Ich kann mich echt auf mein Mädchen verlassen!!!

Unser krönender Abschluss war Kathi mit ihrem Max die für Petra mit Sunny eingesprungen ist. Ihr Lucky Dip war Klasse!!!

(Reiner und Lena)

 

Reiner mit Lena - Die lustigen Köche

Patrick mit Sunny - Das Haus am See

  

Kathi mit Max - Lucky Dip

Hier noch ein tolles Video:

 


DogDance im Saarland - MyVideo